Le Havre, Weltkulturerbe

Auguste Perret und sein Team, erster Besuch in Le Havre 1947

Die Mitglieder des Perret Ateliers

Das wiederaufgebaute Stadtzentrum von Le Havre ist eine Synthese der architektonischen Lehren, zu denen der strukturelle Klassizismus und die neue Ordnung des Stahlbetons gehören, die ab dem zwanzigsten Jahrhundert von Auguste Perret aufgestellt wurden.

Das Stadtzentrum ist ein Beispiel für die architektonische Arbeit einer Gruppe bestehend aus Anhängern und ehemaligen Studenten Perrets, die sich um die vier Assistenten Perrets gesammelt hatten, Paul Branche, Pierre-Edouard Lambert, André Le Donné und Jacques Poirrier.

18 Mitglieder des Ateliers haben dazu beigetrage den architektonischen Gedanken des Maestros weiter zu tragen. Sie haben seine letzten Meisterwerke vollendet, die Kirche Saint-Joseph (Auguste Perret, Raymond Audigier, George Brochard et Jacques Poirrier) und das Rathaus (Auguste Perret, Jacques Tournant). Und sie haben sehr genau und getreu die Prinzipien des strukturellen Klassizismus in ihren architektonischen Darstellungen aufgenommen.

Einige Gebäude als Beispiel:

  • die Wohnhäuser an der südlichen Meeresfront und um den Platz Jenner
  • die Mittelschule Raoul Dufy unter Pierre-Edouard Lambert,
  • die I.S.A.I.,
  • das Tor zum Ozean
  • das ehemalige Hotel Normandie unter Jacques Poirrier…

Durch Mitwirkung verschiedener Architekten (auch solche, die nicht zum Architektenbüro Perrets gehörten), die Verwendung eines Rasters, die systematische Benutzung von Stahlbeton, die Technik von Betonbalken-Pfeiler-Dachstützen und die Vorfertigung, wurde der Stadt ein einheitlicher Charakter gegeben.

Die Mitglieder des Ateliers :

  • Raymond AUDIGIER (1907-1987) : Diplom der Ecole nationale Supérieure des Beaux-Arts. In den Sechzigern arbeitet er für das öffentliche Amt der H.L.M. (Sozialwohnungsbau) von Le Havre.
  • Georges BROCHARD (1887-1969) : Studium an der Ecole des arts décoratifs. Considéré comme l’un des piliers de l’agence Perret. Realisierte als selbständiger Architekt Häuser bei Raincy.
  • André HERMANT (1908-1978) Diplom der Ecole Spéciale d’Architecture. Ein inbrünstiger Anhänger Perret. Gründer der Bewegung Formes Utiles 1958, erste Organisation für Design* in Frankreich. Renovation mehrerer Museen (Nice, Saint-Germain-en- Laye).
  • Guy LAGNEAU (1915-1997) : Diplom der ENSBA. Schüler von Perret. Mitbegründer des Ateliers LWD. Immobilienbauten in Afrika (mit Jean Prouvé) und in Evry.
  • Pierre-Edouard LAMBERT (1901-1985) : Diplom ENSBA. Einer der treuesten Anhänger der Prinzipien von Perret. Spezialisiert  sich bei Sportgebäuden.
  • André LE DONNE (1902-1983) : Diplom der ENSBA. Mitbegründer des Atelier du Bois Perret. War sehr aktiv beim Wiederaufbau von le Havre.  Spezialisiert sich danach auf religiöse Gebäude.