Le Havre, Weltkulturerbe

Architektonische Details der Kathedrale Notre-Dame

Die Kathedrale Notre-Dame

Stark durch die Bombardierung der Stadt zerstört, wollte Auguste Perret das Gebäude durch einen Platz in den Blickpunkt rücken.

Diese Kirche besitzt eine starke symbolische Bedeutung. Le Havre wurde 1974 zu einem Bistum erklärt und ihre Kirche zur  Kathedrale. Die Kirche ist eines der letzten Überbleibsel der Gründerzeit unter François 1. Der Glockenturm und das Hauptschiff sind aus dem 16. Jahrhundert. Die Portaleingänge und die westliche Fassade wurden im 17. Jahrhundert geschaffen. Die Kirche wurde während der Bombenangriffe stark beschädigt. Ihr Turm weist noch heute Spuren der Bomben auf. Nach dreißig Jahren Renovierung waren die Kirche, die Orgel, (ein Geschenk des Kardinals Richelieu) und die Glasfenster aus dem 19. Jahrhundert, die geschichtliche Szenen aus der Stadt zeigen, wieder instand gesetzt. Der Platz und die Kathedrale liegen etwas tiefer als die Straße. Sie liegen auf dem ursprünglichen Bodenniveau der Stadt.

Slideshow

Aussenansicht der Kathedrale Notre-Dame
Extérieur de la cathédrale Notre-Dame
Innenansicht der Kathedrale Notre-Dame
Architektonisches Element der Kathedrale Notre-Dame